Das Konzept

Grund­sätz­li­ches Ziel un­se­rer Ar­beit ist es, Ju­gend­li­che durch ei­gen­stän­di­ge, kul­tu­rel­le Aus­drucks­for­men in der Ent­wick­lung ih­rer so­zia­len und kul­tu­rel­len Iden­ti­tät zu för­dern. 

Die kon­zep­tio­nel­len Schwer­punk­te der Mu­sik­werk­statt Tü­bin­gen lie­gen auf der kon­ti­nu­ier­li­chen, päd­ago­gi­schen und mu­si­ka­li­schen Be­treu­ung von Bands — in un­se­ren Pro­be­räu­men im so­zio­kul­tu­rel­len Zen­trum Sud­haus. 

Au­ßer­dem da­zu ge­hö­ren so­wohl Band- und In­stru­men­tal­work­shops als auch Ein­füh­run­gen in den Be­reich com­pu­ter­pro­du­zier­ter Mu­sik. Dar­über hin­aus be­mü­hen wir uns um Prä­sen­ta­ti­ons­mög­lich­kei­ten von Bands und füh­ren selbst Ver­an­stal­tun­gen durch.

Im po­pu­lär­mu­si­ka­li­schen Be­reich wird von vie­len An­bie­te­rIn­nen die Ver­mitt­lung ko­gni­tiv-ra­tio­na­ler mu­si­ka­li­scher Lern­in­hal­te be­vor­zugt. Im Ge­gen­satz hier­zu stellt die Mu­sik­werk­statt Tü­bin­gen die Ori­en­tie­rung an der Le­bens­welt der Ju­gend­li­chen in den Vor­der­grund ih­rer Ar­beit. Dem Grup­pen­pro­zess, der vom Ler­nen an ei­ge­nen In­ter­es­sen, selbst ge­setz­ten Zie­len und de­ren de­mo­kra­ti­sche Um­set­zung in der Grup­pe ge­prägt ist, kommt hier­bei gro­ße Be­deu­tung zu.

In der mu­si­ka­li­schen Ziel­set­zung neh­men wir die Prä­fe­ren­zen der Ju­gend­li­chen ernst, was für die An­lei­te­rIn­nen so­wohl Qua­li­fi­ka­tio­nen am po­pu­lär­mu­si­ka­li­schen Stan­dard­in­stru­men­ta­ri­um (Gi­tar­re, Bass, Schlag­zeug, Tas­ten­in­stru­men­te und Ge­sang) als auch im Be­reich com­pu­ter­pro­du­zier­ter Mu­sik er­for­dert.